Johannes Burges aus der Nähe von München hat wahr gemacht, wovon viele Menschen träumen und ist in einer winzigen Propellermaschine vom Typ Mooney um die Welt geflogen. Seit 1924 haben das in Westrichtung erst 44 Kleinflugzeuge geschafft. Johannes Burges erzählt in "360° westwärts" die aufregende Geschichte seiner Weltreise - ein mitreißend geschriebenes Buch.

Sie sind mit ihrer Mooney durch 20 Länder auf vier Kontinenten gereist. Mal fürchteten sie über dem Pazifik um ihr Leben, mal verhandelten sie mit korrupten Zöllnern und zwielichtigen Schmugglern. Dann wieder feierten sie wilde Partys in Alaska und genossen die Traumstände des Pazifiks. Erfahren Sie mehr über die Weltreise von Johannes Burges und Wolf Schroen.

Johannes Burges ist ein begeisterter Fotograf. Er hat auf seiner Weltreise packende Filme gedreht und 25.000 Fotos geschossen: von einsamen Inseln am Ende der Welt, pulsierenden Metropolen, beeindruckenden Landschaften, wilden Tieren und waghalsigen Landeanflügen. Hier finden Sie die schönsten Impressionen von seiner Erdumrundung.

Das Buch gibt es in jeder Buchhandlung - oder online. Klicken Sie auf das Logo und finden eine Auswahl von Webshops!

Am 28. April war Johannes Burges zu Gast bei "Wir in Bayern" im Bayerischen Fernsehen und stellte sein Buch "360° westwärts" vor. Am 30. April war er zu Gast bei "Zibb" im RBB. Und am 1. Juni war er neut im TV - diesmal in der Abendschau im Bayerischen Fernsehen.

Die besten Bilder der Weltreise mit der Mooney